Aktuelle Presseberichte
25.01.2018, 13:03 Uhr
Götz Friederich: „Potsdam verkauft sich unter Wert“
PNN (Quelle: pnn.de)
Götz Friederich ist sich sicher: „In Potsdam wird viel an den Menschen vorbeiregiert.“ Das will der 55-jährige Steueranwalt ändern – und zieht für die CDU in den Oberbürgermeisterwahlkampf. Am Mittwoch stellte er in der CDU-Kreiszentrale in der Gregor-Mendel-Straße die Grundzüge seines Wahlprogramms vor – mit dem die CDU am 23. September erstmals den Rathaus-Chefsessel erobern will. [...]

Viele der Vorschläge der Union, etwa stärker auf private Bildungsträger zu setzen, seien im Rathaus stets auf Ablehnung gestoßen, sekundierte CDU-Fraktionschef Matthias Finken. Der CDU-Kreisvorsitzende Steeven Bretz sagte, 28 Jahre SPD-Regierung in Potsdam seien genug: „Unsere Mitglieder brennen darauf, einen Politikwechsel herbeizuführen.“ In Richtung des SPD-Kandidaten und Sozialdezernenten Mike Schubert erklärte Bretz: „Wenn gemeint wird, dass das Rathaus zur Wahlkampfzentrale gemacht werden soll, werden wir massiv einschreiten.“

-> Hier können Sie den gesamten Artikel lesen.

Weitere Presseberichterstattung finden Sie auch in der Onlineausgabe der MAZ.